Auf dem Besseggen – Eine Gratwanderung in Norwegen
Auf dem Besseggen – Eine Gratwanderung in Norwegen

Auf dem Besseggen – Eine Gratwanderung in Norwegen6 min read

Er zählt zu den schönsten Wanderwegen in Norwegen: der Weg auf den Besseggen, einem schmalen Grat ganz im Osten des Jotunheimen. Besseggen bedeutet so viel wie “Sensengrat” und obwohl er am höchsten Punkt nur 1743 Meter in die Höhe ragt, fordert er den Bergsteigern Respekt und gute Kondition ab. Dafür werden Wanderer mit einem grandiosen Blick in die wunderschöne Bergwelt Norwegens belohnt. Kommt doch gerne mit auf eine kleine digitale Bilderreise auf das Dach der Welt in Skandinavien.

******

.

.

Norwegen besitzt ein reiches Netz an Wanderwegen. 20.000 Kilometer lang soll es sein und ein Trail ist schöner als der andere. Viele dieser Wanderkilometer befinden sich im Jotunheimen, jenem 3500 Quadratkilometer großem Gebirgsmassiv in Mittelnorwegen. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass hier Riesen wohnen. Hier gibt es die höchsten Berge Nordeuropas. Hier in dieser Landschaft fühlt man sich als Mensch klein. Und mittendrin im Jotunheimen liegt Norwegens beliebtester Wanderberg, der Besseggen. Übersetzt heißt das so viel wie “Schmaler Grat”. Mehr als 60.000 Bergfreunde aus der ganzen Welt zieht der Felsbrocken jedes Jahr in seinen Bann. Und alle wollen zu dieser einen Stelle, wo man im Instagram-Stil die Arme ausbreitend, über die türkisen Bergseen blickend die unglaubliche Welt der 2000er bewundern kann. Wir wollen das auch und machen uns vom Parkplatz Gjendesheim auf dem Weg.

.

Blick auf den Gjende
Blick auf den See Gjende

Den Parkplatz Maurvangen, direkt am Fluss Sjoa gelegen, hat die Nationalparkverwaltung neu angelegt, um den Autoverkehr nach Gjendesheim unter Kontrolle zu bringen. Als wir mit unserem alten Krankenwagen auf die Schotterpiste einbiegen, sind wir weitgehend allein. Der Rest der Wanderer steht, natürlich, in Gjendesheim. Da startet nämlich auch die legendäre Route über den See Gjende zur Touristenstation Memurubu und weiter zum Grat Besseggen. Wir lassen die Schiffsroute allerdings links liegen und beginnen hinter dem kleinen Ort mit dem Aufstieg in Richtung Plateau.

.

Besseggen Video

.

Die Wanderung zum Grat ist alles, nur nicht einfach. Erzählungen von Menschen, die den Besseggen in Sandalen bezwungen haben sollen, kommen uns zu Ohren. Natürlich gibt es Zeitgenossen, die uns in beinahe jugendlicher Leichtigkeit die steilen Passagen entgegen gesprungen kommen. Für die Mehrheit der Wanderer ist der Berg aber einfach eine richtig anstrengende Angelegenheit. “Passt auf eure Knöchel auf”, hat uns Freund Morten Helgesen aus dem Valdres noch mit auf den Weg gegeben. Und die sind schon nach den ersten 300 Meter Wegstrecke in arger Gefahr. Da endet der gemütliche vor sich hin mäandernde Weg nämlich plötzlich und wir müssen klettern. Zum Glück sind die Steine trocken und die Kletterpassage ist zügig überwunden.

.

Scheinbar endlos zieht sich der Wanderweg über das Plateau in Richtung Grat
Scheinbar endlos zieht sich der Wanderweg über das Plateau in Richtung Grat

Auf dem Bergplateau stolpern wir über große und kleine Felsbrocken weiter in Richtung Gipfel und stellen bereits jetzt fest, dass unser Zeitplan mächtig in Verzug geraten ist. Die grandiose Aussicht auf eine grandiose Landschaft ist schuld. Hinter jeder Steinspitze lauern neue Fotomotive. Die Fernsicht rückt an diesem sonnigen Spätsommertag sogar die Berge des Rondane-Gebirges in den Fokus unserer Objektive. Da kann man nichts machen und so arbeiten wir uns fotografierend weiter in Richtung Gipfel vor.

.

Der hört auf den Namen Veslfjellet und ist 1743 Meter hoch. Der Großteil der Bergwanderer lässt den Felshaufen aber unbeachtet links oder rechts liegen und düste weiter Richtung Besseggen. Allerdings von diesem Punkt an wieder Bergab. 200 Höhenmeter, um genau zu sein. Die haben es allerdings in sich und gehen auf die Gelenke. Für viele Wanderer ist der Aufstieg von Memurubu deshalb die einfacherer Tour.  

.

Der Besseggen-Grat - Traumziel vieler Wanderer

Und dann ist er da, dieser Augenblick, wo sich der Grat wie eine Sense zwischen zwei Bergseen schiebt und den Betrachter atemlos zurücklässt. Und eins aufs Auge gibt, farblich gesehen. Der Bessvatnet leuchtet im tiefen Blau, der tieferliegende Gjende in wunderschönem türkisen Licht. Wie von selbst reißen sich die Arme angesichts dieser pompösen Landschaft in die Höhe. Wir können nix dagegen tun und genießen jede Sekunde in einer einzigartigen Umgebung, die nicht von dieser Welt scheint.

.

.

Anreise
Mit dem Auto von Fagernes über Beitostølen weiter die Valdresflye entlang
Parken
Parkplatz an der Valdresflye bei Gjendesheim
Mit dem Shuttle geht es dann zur Fähre
Parkgebühren ab 10 Euro
Wanderrouten
Wanderroute 1: Von Gjendesheim über den Gipfel Veslfjellet zum Grat
Wanderzeit: Rund 6 Stunden
Etwa 22 Kilometer (Hin/Zurück)
Wanderroute 2: Mit dem Schiff von Gjendesheim nach Memurubu, dann
Aufstieg zum Besseggen und weiter zum Gipfel Veslfjellet und über den Kamm nach Gjendesheim
Etwa 14 Kilometer (OneWay)
Informationen gibt es hier

Wanderkarte zum Bessegen

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: