Allgemein

Mit dem Kanu über die Spree

Berlin kann man wunderbar vom Boot aus entdecken. Ob man sich dabei durch die Gegend schippern lässt oder mit eigener Muskelkraft die Sehenswürdigkeiten an der Wasserstraße entdeckt ist jedem selber überlassen.

Ein guter Startpunkt für eine Bootstour mit dem Kanu oder Kajak ist die Insel der Jugend im Treptower Park. Das Kanu für bis zu drei Personen kostet 13 Euro pro Stunde. Ruder- und Tretboote sind etwas preisgünstiger. Schwimmwesten und wasserdichter Behälter für Handys und Geldbörse sind inklusive. Man bekommt das Boot zu Wasser gelassen, es gibt ein paar Tipps wo man hinfahren kann und wo die Durchfahrt verboten ist und schon geht die Tour los.

Liebesinsel und Kratzbruch sind tabu

Wir nehmen Kurs auf die Rummelsburger Bucht. Es geht einmal quer über die Spree in Richtung Liebesinsel und Kratzbruch. Beide Insel sind Naturschutzgebiet und dürfen nicht betreten werden. Die Rummelsburger Bucht war zu DDR-Zeiten eine hässliche Industriebrache. Heute bestimmen schicke Stadtvillen das Bild. Schön teuer sollen sie auch sein, die Mietpreise. Haben wir zumindest gehört. Der Rummelsburger See hat eine bewegte Vergangenheit. Die Berliner Schriftstellerin Margarethe von Bülow ertrank im Januar 1884 bei dem Versuch, einen Jungen aus dem Eis zu befreien. Der Dichter Theodor Fontane erwähnt den Ort in seinem Roman “Stechlin” und am Ufer fanden in den 70ger Jahren die Dreharbeiten zum Kultfilm “Die Legende von Paul und Paula” statt. Am Lichtenberger Ufer ragen die Schornsteine des Heizkraftwerk Rummelsburg in den Himmel.

Uns fasziniert, wie viele Menschen mittlerweile auf dem Wasser wohnen. Überall in der Bucht sieht man kleine und große Wohnschiffe liegen. Manche sehen allerdings recht abenteuerlich zusammengezimmert aus. Bevor wir wieder in den Hafen an der Insel der Jugend einlauft, umrunden wir einmal dieses kleine Eiland. Ganz früher wuchs hier nur Schilf. Später wurden Kaninchen gezüchtet. 1949 erhielt die Insel ihren heutigen Namen. Von der Nordspitze hat man einen wunderbaren Blick in Richtung Innenstadt und dem Fernsehturm. Bis zur Oberbaumbrücke sind es auf dem Wasserweg rund 50 Minuten Fahrzeit mit dem Paddelboot. Besonders reizvoll ist diese Fahrt in den frühen Abendstunden, wenn die Sonne langsam hinter dem Horizont verschwindet. Das aber ist eine andere Tour, die wir in naher Zukunft aber unbedingt machen wollen. *

*unbezahlte Werbung wegen Namensnennung und Verlinkung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: