DIY, Handmade, Selbermachen

Mund-Masken nähen – eine DIY-Anleitung

Die Welt ist schon verrückt. Statt Wandertouren und Städtetrips, statt Ausflüge mit dem Van oder Paddeltouren durch den frühlingshaften Spreewald machen wir derzeit – nix. Corona, das fiese Virus hat auch uns fest im “Griff”. Die Abenteuergeschichten liegen in den Schubladen. Misses dagegen wirbelt seit Tagen in ihrer Schneiderwerkstatt umher und näht. Für die Familie und Freunde entstehen in liebevoller Handarbeit sogenannte Mund-Masken. Sie schützen zwar nicht vor der Krankheit. (Einschätzung des RKI) Aber man kann seiner Umwelt signalisieren: Seht her, ich nehme die Sache ernst. Eine Anleitung zum Nähen einer solchen Mund-Maske findet ihr hier. Jutes Gelingen und bleibt gesund!

Was benötige ich

Stoff , zum Beispiel 100% Baumwolle
(muss bei 60 Grad waschbar sein)
Gummiband
Schrägband
Stecknadeln
Bügeleisen
Nähmaschine

Schritt 1

Ein Stück Stoff auf 20 * 35 cm zuschneiden und mit der Rückseite nach oben aufs Bügelbrett legen.

Schritt 2

Die beide Kanten an der schmalen Seite ca 1 cm umlegen und zum fixieren bügeln.

Schritt 3

Die gebügelten Kanten umnähen und die Fäden verknoten.

Schritt 4

Die umgenähten Kanten auf der unteren Seite leicht überlappend zusammenlegen und zum Fixieren bügeln. Das wird die Öffnung der Tasche

Schritt 5

Damit ich die Falten besser legen kann habe ich mir ein paar Hilfskanten eingebügelt. Dazu die beiden Kanten in der Mitte zusammenlegen und bügeln.

Schritt 6

Noch einmal umlegen und wieder bügeln. Jetzt sind es insgesamt drei schöne Bügelfalten.

Schritt 7

Das Stoffstück drehen, so das die Öffnung oben und hinten ist. Die Falten liegen jetzt oben und lassen sich schön fassen.

Schritt 8

Von unten nach oben die erste Falte legen und zum fixieren gleich bügeln. Dabei aufpassen das die oberen Kanten nicht mit gebügelt werden. Dies mit den anderen beiden Falten wiederholen.

Schritt 9

Zwei Gummibänder zu je ca. 20 cm zuschneiden und an den Ecken mit Stecknadeln fixieren.

Schritt 10

Jetzt die Seiten mit den Gummibändern zusammennähen und die Fäden verknoten.

Schritt 11

Schrägband passend zurechtschneiden die Maske in den Knick legen.

Schritt 12

Zum Schluss wird das Schrägband mit je zwei Nähten an die Maske genäht und die Fäden verknotet.

In die Tasche kann nun ein Filter eingelegt werden. Dafür zum Beispiel ein Zellstofftaschentuch, Küchenrolle oder einen Kaffeefilter zurechtschneiden.

(1) Kommentar

  1. Jan sagt:

    ******* > 7 von 5 Sterne < ******* 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: