Abenteuer
Abenteuer
Hervorgehoben

Grenzblicke am Ende der Welt

Es ist der vorletzte Tag im Juni 2018. Unser Bulli mit dem Namen “Schrotti” brummt monoton über die Schotterpiste in den äußersten Norden Norwegens. Die Hafenstadt Kirkenes, Endstation der Postschiffe der Hurtigruten und letztes menschliches Bollwerk vor dem Eismeer, liegt hinter uns. Es geht nach Jakobselv, an das Ende der der Welt und an die Außengrenze der NATO. Weiter in den Osten kommen wir nicht. An der russischen Grenze ist für Normalsterbliche Schluss. Wer ein Visum besitzt, darf in Richtung Oblast Murmansk abbiegen. Wir haben keins, wollen aber wenigstens einen neugierigen Blick auf das verschlossene Nachbarland der Norweger werfen. 

Alles Lesen!“Grenzblicke am Ende der Welt”
%d Bloggern gefällt das: