Kajakfahren in Schlepzig
Kajakfahren in Schlepzig

Kajakfahren in Schlepzig1 min read

Eine Tagestour in den Spreewald ist wie ein kleiner Urlaub. Und der beginnt gleich hinter der Autobahnausfahrt Staakow an der A 13 in Brandenburg. Die kleine Landstraße streift das Urlaubsresort Tropical Island und verschwindet ein paar Kilometer weiter gen Osten im dichten Dschungel des Spreewaldes. Stille, soweit die Ohren reichen. Nur die Rufe der Kraniche und das Summen der Mücken sind zu hören. Die paar Autos am Horizont stören nicht. Der kleine Spreewaldort Schlepzig zählt zu unseren Lieblingsorten in der Region. Hier kann man nicht nur gut essen, frischgebrautes Bier und Whisky trinken. Hier kann man auch wunderbar entschleunigen, nämlich mit dem Kajak auf der Spree.

In Schlepzig sind wir regelmäßig zu Gast. Normalerweise setzen wir an der Zerniasschleuse unser eigenes Boot ins Wasser. Für die letzte Paddeltour haben wir ein Kajak gemietet. Die Boote sind quasi an der Ecke zu bekommen. Wir haben bei Bootsverleiher Andreas Krüger ein rotes Kajak gemietet. Es kostete 25 Euro. Das klingt nach einer Menge Geld. Allerdings durften wir fahren, solange wir wollten. Man hebt also irgendwann das Kajak aus dem Wasser, packt die Paddel weg und fertig.

Wer sich für den Ort Schlepzig interessiert, dem empfehlen wir unseren Beitrag “Schlepzig – die Grüne Perle im Spreewald”.

.

.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: